HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64

Neu
Artikel-Nr.:  25324
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 1
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 2
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 3
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 4
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 5
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 6
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 7
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 8
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 9
HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 1HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 2HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 3HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 4HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 5HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 6HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 7HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 8HM Trial Cutter 1790 Bausatz 1:64 - Bild 9
345,00 EUR
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }} EUR
Derzeit nicht lieferbar!
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: )
  • Beschreibung
  • Dokumente

HM Trial Kutter von 1790 im Maßstab 1:64

Die "Trial" wurde von Thomas Dusterville aus Plymouth nach den Plänen von Kapitän John Schank gebaut (in Auftrag gegeben am 1. Dezember 1788). Sie war 65 Fuß lang und 21 Fuß breit und hatte eine Tonnage von 123 Tonnen. Sie hatte eine Besatzung von 45 Mann. Der Rumpf war mit drei der von Kapitän Schank entwickelten Gleitkiele ausgestattet, die dem flachen Rumpf unter Segeln Richtungsstabilität verliehen.

Am 28. Juni 1793 kaperte die Trial einen Freibeuter aus St. Marle, die 14-Kanonen-Yacht "Le Feret". Im Jahr 1797 kaperte Trial die Freibeuterbrigg "Le Courier de la Mer". Als sie 1798 zusammen mit einer Fregatte und einem Bombenschiff die Invasionsflottille in Le Havre bewachte, erwies sich ihre Fähigkeit, dicht vor der Küste zu segeln, in einem kurzen Gefecht mit der 36-Kanonen-Fregatte "La Confiance" und der 20-Kanonen-Korvette "La Vesuve" als nützlich. Die Fregatte "La Confiance" wurde gestrandet, verließ das Schiff und wurde später bei einer Bootsaktion verbrannt; die Korvette wurde an Land getrieben, konnte aber wieder flott gemacht werden und entkam, als überlegene Kräfte das britische Geschwader vertrieben. Die Trial wurde 1810 verschrottet und als Depotschiff in Waterford eingesetzt. Noch in den 1840er Jahren war sie in Callao in Peru als Kohlendepot im Einsatz und wurde 1848 verkauft - eine sehr lange Dienstzeit für ein solches Schiff.

Als sie 1790 in Dienst gestellt wurde, bestand die Hauptbewaffnung der Trial aus 8 x 3-Pfünder-Lafettenkanonen. Im Jahr 1793 wurden 4 x 12-Pfünder-Karronaden hinzugefügt. Diese zusätzlichen Geschütze liegen dem Bausatz zugrunde, so dass das Schiff insgesamt 12 Geschütze hat. Die Trial war mit Schäften für Schwenkkanonen am Dollbord ausgestattet, aber Untersuchungen deuten darauf hin, dass diese während ihrer langen Karriere nicht ein einziges Mal verwendet wurden, daher wurden keine Schwenkkanonen eingebaut. Es ist wichtig zu wissen, dass, sobald Karronaden zur Schiffsbewaffnung hinzukamen, der Bedarf an Schwenkkanonen vollständig entfiel, da die Karronaden dieselbe Aufgabe erfüllten, aber viel effektiver waren.

Der Bausatz enthält:

  • Lasergeschnittene und gravierte Teile aus MDF und Birnbaumholz.
  • Lasergraviertes und geschnittenes Lindenholzdeck mit Treenail-Details.
  • 2 Platten Fotoätzteile aus Messing.
  • Hochauflösende 3D-gedruckte Teile.
  • 3 historisch korrekte Tiefkielsektionen mit Winden.
  • Doppelt beplankter Rumpf aus Lindenholz für die erste Beplankung und Birnbaumholz für die zweite Beplankung.
  • Walnussholz für den Mast.
  • Mehrere Größen von schwarzem und naturfarbenen Takelgarn sowie alle erforderlichen Blöcke und Augbolzen.
  • Umfassende, vollfarbige Bauanleitung sowie 11 Planblätter mit allen Mast- und Takelzeichnungen.
  • Der erste Bausatz von Vanguard Models mit lasergravierten Treenägeln am inneren und äußeren Schanzkleid.


Technische Daten
Maßstab 1:64
Länge über alles 570 mm
Höhe über alles 495 mm
Breite über alles 285 mm

Schwierigkeitsstufe Bau (1=sehr einfach ... 5=Experte)
3 erfahren ***
Kategorie/Sparte
Standmodell
Abmessungen
Maßstab 1:64
Gesamtlänge 570 mm
Breite 285 mm
Höhe 495 mm
Konstruktion
Material Rumpf Holz
Material Aufbauten Holz
Rumpfbauweise Kiel und Spanten
Beplankung doppelt
Vanguard Models - Neuer Hersteller von historischen Schiffsbausätzen
Diese Firma wurde neu von dem bekannten Schiffsmodellkonstrukteur Chris Watton gegründet, der für die letzten Konstruktionen im Hause Amati, insbesondere die Victory-Models Serie, verantwortlich zeichnete. Nun hat er sich auf eigene Herstellerfüße begeben um konsequent seinen Ehrgeiz für beste Scaletreue und höchste Materialqualität in die Tat umzusetzen. Insbesondere hat er die Herstellung von Edelholzteilen mit Lasergravur kompromisslos umgesetzt und ein wichtiges Anliegen ist ihm auch, perfekte Bauanleitungen mit Hunderten von Farbfotos so zu produzieren, dass einige Modelle auch für unerfahrene Modellbauer zur Freude werden. Natürlich hat eine solche Materialqualität und vorgedachte Konstruktion auch seinen Preis. Aber der ist es absolut wert.
Es ist uns eine Freude, diesen hervorragenden Bausatzhersteller nun auch exklusiv für uns zu gewinnen.